„Tartine di melanzane e pomodori speziati“

am

Letzten Samstag hatte ich Besuch und habe ein neues Rezept ausprobiert. Ich und auch mein Besuch waren so begeistert, daß ich es unbedingt für euch posten muss.

Zutaten

  • 1 Aubergine
  • 150g Kirschtomaten
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 4 El natives Olivenöl
  • 1 El Balsamicoessig
  • 1 El Weißweinessig
  • 1 El Honig
  • 1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
  • 80 g Büffelmozzarella
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

Die Aubergine waschen, putzen und in etwa 0,5 cm beute Scheiben schneiden. Die Tomaten waschen und halbieren. Den Rosmarin waschen und trocken schütteln. Die Nadeln von den Zweigen zupfen und grob hacken. 4 runde Tarteförmchen (12 cm Durchmesser) mit etwas Olivenöl einpinseln.

2 El Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Auberginen bei großer Hitze von beiden Seiten scharf anbraten, dann mit Salz und Pfeffer würzen. Die Scheiben fächerartig in die Tarteförmchen legen und etwas abkühlen lassen, Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Das restliche Öl in der Pfanne erhitzen und die Tomaten kurz darin andünsten. Rosmarin, beide Essigsorten und Honig zugeben und die Flüssigkeit bei kleiner Hitze  fast vollständig verkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die würzigen Tomaten mit dem Sud auf den Auberginen verteilen.IMG_8574

Den Blätterteig entrollen und 4 Kreise ausstechen (ich habe es direkt mit den Tarteförmchen gemacht). Diese auf die Auberginen legen und fest andrücken, Im unten Drittel des vorgeheizten Backofens in 25 Minuten goldgelb backen. Dann auf einen Teller stürzen. Den Mozzarella grob zupfen und auf den heißen Küchlein verteilen. Sofort servieren.

IMG_8584

 

 

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. ulle2309 sagt:

    Wie cool! Ich habe gestern in einem Restaurant Auberginen-Auflauf probiert und war so begeistert, dass ich es sofort nachmachen wollte. Ich glaube dein Rezept ist so ähnlich, was super cool ist.

    Liebe Grüße
    Ulle

    1. micha_ela sagt:

      Es ist wirklich sehr lecker! Morgen Abend mache ich sie mir zu Feldsalat. Falls du sie mal ausprobierst, hoffe ich das sie dir genauso gut schmecken wie uns.
      Liebe Grüße Michaela

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s