In 5 Wochen ist Weihnachten….

…und deshalb habe ich mir gedacht nutze ich den heutigen verregneten und grauen Sonntag und teste schonmal 2 Sorten Paleo Weihnachtskekse.

Ich habe mir letzte Woche das E-Book “ Die 35 besten Weihachtsrezepte“ von Paleo360.de gekauft, und es sind viele tolle Rezepte enthalten die alle getestet werden müssen.

Heute habe ich für euch die Zimtkekse und die Lebkuchen ausprobiert. Beide sind gelungen und schmecken wunderbar! Nächste Woche geht das ausprobieren dann weiter…

„Einfache Zimtkekse“

Zutaten:

  • 75 g Honig
  •  60 g Kokosöl, geschmolzen
  •  1 Ei
  •  1 TL Vanille
  •  150 g gemahlene Mandeln
  •  1 TL Zimt + 2 EL
  •  1/2 TL Muskat
  •  1 TL Kokosmehl
  • 1/2 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise Salz

Zutaten:

Alle Zutaten (außer 2 EL Zimt) miteinander zu einem einheitlichen Teig verarbeiten und diesen 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Aus dem Teig Bällchen formen und diese mit den restlichen 2 TL Zimt bedecken. Bällchen auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen und und mit einer Gabel etwas flach drücken.

10 Minuten bei 180 Grad backen und auskühlen lassen.

IMG_6727

„Lebkuchen“

Zutaten:

  • 1.5 EL Kokosöl
  • 175 g gemahlenen Mandeln
  • 0.5 TL Weinstein Backpulver
  • 0.5 TL Ingwer Pulver
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Nelken Pulver
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1/4 TL Muskat Pulver
  • 1/4 TL Piment Pulver
  • 40 ml Honig
  • 1 Ei
  • 1 Prise Meersalz

Zubereitung:

Die gemahlenen Mandeln, die Gewürze und das Salz in einer Schüssel vermischen. Einen vulkanförmigen Krater formen. 1 EL Kokosöl schmelzen. In einer separaten Schüssel Honig, geschmolzenes Kokosöl und Ei verquirlen und anschließend in den Krater der Nuss-Gewürz-Mischung füllen. Mit einer Gabel von innen nach außen ordentlich vermischen bis du eine einheitliche Masse erhältst. Zu einem Ball formen, in eine Plastikfolie einwickeln und für ca. 30 Minuten im Kühlschrank auskühlen lassen. Die Teigmasse aus dem Kühlschrank nehmen und mit etwas gemahlenen Mandeln bestreuen. In 6 Bälle teilen und mit den Händen zu gleichmäßig runden Teigfladen formen.

Bei 180Grad für 14 Minuten backen.

IMG_6702

Danke an Paleo360.de für die tollen Rezepte!

 

 

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. tonweya sagt:

    Danke. Bin seit ca. 1/2 Jahr mit Paleoernährung beschäftigt und überzeugt. Aber das näherrückende Weihnachtsfest lies mich doch schon grübeln, was es denn nun für Plätzchen geben soll. Deine beiden Rezepte sind ein Lichtblick und ich freue mich auf mehr davon.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s