Paleo Apfelstreuselmuffins

am

IMG_5537Zutaten:

  • 3 große grüne Äpfel, in 1 1/2 cm große Stücke schneiden
  • 3 El warmes Wasser
  • 2 Tl Zimt
  • 9 Eier
  • 1 1/2 El Butte oder Kokosöl
  • 3 El Kokosmilch
  • 1/4 Tl Backnatron
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

Äpfel, Wasser und 1 1/2 Tl Zimt in einer Pfanne kurz anbraten, bis die Äpfel die Konsistenz eines groben Apfelmuses haben. Die Mischung abkühlen lassen.

Eier,Butter, Kokosmilch, 1/2 Tl Zimt, Backnatron und Salz in einer Rührschüssel gründlich vermengen. Von dem abgekühlten Apfelmus etwa 1/4 zur Seite stellen. Den Rest mit der Eiermasse vermischen und in die Muffinsförmchen geben. Etwa 1 Teelöffel von dem zur Seite gestellten Apfelmus oben drauf geben.

Jetzt bei 175 Grad für 40 Minuten in den Backofen.

Viel Spaß beim ausprobieren!

 

Rezept aus dem Buch „Das große Buch der Paläo Ernährung“ von Diane Sanfilippo

 

Advertisements

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Sebastian sagt:

    Hej,
    die Konsistenz der Menge ist allerdings eher flüssig als fest oder? Also bei mir war es genau mit den Zutaten keine normale „Muffinmasse“.
    Lieben Gruss,
    Basti

    1. micha_ela sagt:

      Ja das stimmt, die Masse ist eher flüssig, ist aber beim backen schön fest geworden.

      1. Sebastian sagt:

        Irgendetwas muss ich falsch gemacht haben, aber ich kann mir nicht erklären was. Die Muffins sind quasi hohl von innen, als hätte ich nur eine Hülle gebacken…:( Sobald die 3/4 Apfelmus mit reinkommen, sollen diese dann auch zu Brei verarbeitet werden oder ist es im Endeffekt so, dass die Stückchen, Stückchen bleiben und die Eier etc. nur als Bindemittel dienen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s